DE | EN

Pressemeldung

zurück zur Übersicht

GERRY WEBER trennt sich von HALLE 29

10.10.2018

  • Mittelzufluss von ca. EUR 36 Mio. durch Verkauf des extern vermieteten Showroom-Centers „HALLE 29“ in Düsseldorf
  • Kerngeschäft von GERRY WEBER wird gestärkt, finanzielle Sanierung vorangebracht

Die GERRY WEBER International AG hat heute einen Vertrag über den Verkauf des Showroom-Centers „HALLE 29“ in Düsseldorf an ein Beteiligungsunternehmen der Zech Group GmbH, Bremen, unterzeichnet. Der Verkaufspreis für die Immobilie beläuft sich auf ca. EUR 36 Mio. Der Vollzug der Transaktion und die Zahlung des Kaufpreises stehen unter dem Vorbehalt verschiedener, marktüblicher Vollzugs- und Fälligkeitsvoraussetzungen.

Die im Jahr 2003 nach umfassender Renovierung eröffnete HALLE 29 ist ein im Düsseldorfer Stadtteil Derendorf gelegenes Showroom-Center mit einer Gesamtfläche von 12.000m2 Mietfläche, welches an derzeit 21 verschiedene Modeunternehmen vermietet ist. Die nicht zum Kerngeschäft der GERRY WEBER International AG gehörende Immobilie wird im Rahmen des Performance Programms zur Neuausrichtung des Unternehmens auf nachhaltiges profitables Wachstum veräußert. Der Schritt unterstreicht die Neuausrichtung der GERRY WEBER International AG mit Fokussierung auf ihr Kerngeschäft.

Der Verkaufserlös wird zu einem außerordentlichen Ertrag in Höhe von voraussichtlich ca. EUR 18 Mio. im Geschäftsjahr 2018/19 führen, der in entsprechender Höhe das Ergebnis vor Zinsen und Steuern/Operatives Ergebnis (EBIT) der GERRY WEBER International AG verbessern wird.

Ralf Weber, Vorstandsvorsitzender der GERRY WEBER International AG, erläutert den Hintergrund: „Die Familie Weber hat vor mehr als einer Dekade das Projekt „HALLE 29“ ermöglicht, um Düsseldorf als Modestandort weltweit bekannter Marken und das Areal „Unternehmerstadt“ zu entwickeln und zu stärken. Mit der HALLE 29 haben wir den Modestandort Düsseldorf in den vergangenen 15 Jahren wesentlich geprägt und nach vorne gebracht. Bis heute haben sich rund 200 Showrooms in der Umgebung angesiedelt – ein großer Erfolg für dieses Projekt. Düsseldorf wird auch weiterhin für die GERRY WEBER Gruppe eine bedeutende Rolle spielen. Dennoch haben wir uns in der aktuellen Situation dazu entschlossen, uns wieder stärker auf den eigentlichen operativen Schwerpunkt unseres Geschäftsmodells zu fokussieren. Der nun vollzogene Verkauf der Immobilie gibt uns zudem wesentlichen finanziellen Spielraum zur finanziellen Sanierung unseres Unternehmens.“

zurück zur Übersicht
Pressemeldung herunterladen

Kon­takt / Pres­sse­ver­tei­ler
Cor­­po­ra­te Com­mu­n­i­ca­ti­ons

Bitte nehmen Sie mich in den Presseverteiler für Corporate Communications mit auf.

Kristina Schütze
Head of Corporate Communications / Pressesprecherin
Tel.: +49 (0) 5201 185-320
Email: kristina.schuetze@gerryweber.com