DE | EN

Com­plian­ce

Com­plian­ce bei GERRY WEBER

Der gute Ruf ge­hört zu den wich­tigs­ten Gü­tern un­se­res Un­ter­neh­mens und ist die Basis un­se­res lang­fris­ti­gen Er­folgs. Aus die­sem Grun­de wol­len wir mehr tun als nur die in­ter­nen und ge­setz­li­chen Re­geln ein­zu­hal­ten.

So­wohl beim Ta­ges­ge­schäft als auch bei stra­te­gi­schen Über­le­gun­gen be­hal­ten wir stets die ethi­schen Aspek­te im Blick. Des­halb ist es wich­tig, dass jeder Mit­ar­bei­ter und jeder, der GERRY WEBER re­prä­sen­tiert, Verant­wor­tung über­nimmt: für ein in­teg­res Ver­hal­ten, ein fai­res Mi­tein­an­der und die Wir­kung sei­nes Han­delns nach außen.

Com­plian­ce er­for­dert ver­ant­wor­tungs­vol­les Han­deln eines jeden Ein­zel­nen und die Vor­bild­funk­ti­on der Füh­rungs­kräf­te.

Der Ver­hal­tens­ko­dex bein­hal­tet für alle ver­bind­li­che Re­geln und schafft ein ge­mein­sa­mes Ver­ständ­nis. Der Kodex re­gelt so­wohl die in­ter­ne Zu­sam­men­ar­beit als auch das Ver­hal­ten ge­gen­über ex­ter­nen Part­nern, wie bei­spiels­wei­se Kun­den und Lie­fe­ran­ten.

Der Ver­hal­tens­ko­dex ist die Grund­la­ge für das Com­plian­ce Pro­gramm der GERRY WEBER-Grup­pe, das im We­sent­li­chen aus fol­gen­den Tei­len be­steht:

  1. Com­plian­ce-Or­ga­ni­sa­ti­on Die Wahr­neh­mung der Com­plian­ce-Auf­ga­ben ist im Be­reich Cor­po­ra­te Audit & Com­plian­ce zu­sam­men­ge­fasst. Un­ter­stüt­zend wir­ken das Com­plian­ce-Com­mit­tee und die Local Com­plian­ce Of­fi­cer mit.

  2. Ver­hal­tens­ko­dex der GERRY WEBER-Grup­pe Der Ver­hal­tens­ko­dex der GERRY WEBER-Grup­pe ent­hält all­ge­mei­ne Ver­hal­tens­vor­ga­ben, die im ge­sam­ten Un­ter­neh­men gel­ten und für alle Mit­ar­bei­ter ver­bind­lich sind.

  3. Com­plian­ce-Kon­zern­richt­li­ni­en Zur wei­te­ren Aus­ge­stal­tung und zum bes­se­ren Ver­ständ­nis des Ver­hal­tens­ko­dex wur­den Kon­zern­richt­li­ni­en er­las­sen. Dazu ge­hö­ren ins­be­son­de­re die Kon­zern­richt­li­nie zum Kar­tell- und Wett­be­werbs­recht sowie die Richt­li­nie zum An­neh­men und Ge­wäh­ren von Vor­tei­len.

  4. Hin­weis­ma­na­ge­ment Ein ex­ter­ner Rechts­an­walt wurde zum un­ab­hän­gi­gen Om­buds­mann be­stellt. Mit­ar­bei­ter, Kun­den und Ge­schäfts­part­ner kön­nen sich ver­trau­ens­voll an ihn wen­den. Er ist über ver­schie­de­ne Mel­de­we­ge und auch an­onym er­reich­bar. Auf­grund sei­ner an­walt­li­chen Stel­lung ist er zur Ver­trau­lich­keit ver­pflich­tet.
Zur Compliance-Broschüre