DE | EN

Com­plian­ce

Com­plian­ce bei GERRY WEBER

Der gute Ruf gehört zu den wich­tigs­ten Gütern unseres Un­ter­neh­mens und ist die Basis unseres lang­fris­ti­gen Erfolgs. Aus diesem Grunde wollen wir mehr tun als nur die internen und ge­setz­li­chen Regeln ein­zu­hal­ten.

Sowohl beim Ta­ges­ge­schäft als auch bei stra­te­gi­schen Über­le­gun­gen behalten wir stets die ethischen Aspekte im Blick. Deshalb ist es wichtig, dass jeder Mit­ar­bei­ter und jeder, der GERRY WEBER re­prä­sen­tiert, Verant­wor­tung übernimmt: für ein integres Verhalten, ein faires Mi­tein­an­der und die Wirkung seines Handelns nach außen.

Com­plian­ce erfordert ver­ant­wor­tungs­vol­les Handeln eines jeden Einzelnen und die Vor­bild­funk­ti­on der Füh­rungs­kräf­te.

Der Ver­hal­tens­ko­dex bein­hal­tet für alle ver­bind­li­che Regeln und schafft ein ge­mein­sa­mes Ver­ständ­nis. Der Kodex regelt sowohl die interne Zu­sam­men­ar­beit als auch das Verhalten gegenüber externen Partnern, wie bei­spiels­wei­se Kunden und Lie­fe­ran­ten.

Der Ver­hal­tens­ko­dex ist die Grundlage für das Com­plian­ce Programm der GERRY WEBER-Gruppe, das im We­sent­li­chen aus folgenden Teilen besteht:

  1. Com­plian­ce-Or­ga­ni­sa­ti­on Die Wahr­neh­mung der Com­plian­ce-Aufgaben ist im Bereich Corporate Audit & Com­plian­ce zu­sam­men­ge­fasst. Un­ter­stüt­zend wirken das Com­plian­ce-Committee und die Local Com­plian­ce Officer mit.

  2. Ver­hal­tens­ko­dex der GERRY WEBER-Gruppe Der Ver­hal­tens­ko­dex der GERRY WEBER-Gruppe enthält all­ge­mei­ne Ver­hal­tens­vor­ga­ben, die im gesamten Un­ter­neh­men gelten und für alle Mit­ar­bei­ter ver­bind­lich sind.

  3. Com­plian­ce-Kon­zern­richt­li­ni­en Zur weiteren Aus­ge­stal­tung und zum besseren Ver­ständ­nis des Ver­hal­tens­ko­dex wurden Kon­zern­richt­li­ni­en erlassen. Dazu gehören ins­be­son­de­re die Kon­zern­richt­li­nie zum Kartell- und Wett­be­werbs­recht sowie die Richt­li­nie zum Annehmen und Gewähren von Vorteilen.

  4. Hin­weis­ma­na­ge­ment Ein externer Rechts­an­walt wurde zum un­ab­hän­gi­gen Om­buds­mann bestellt. Mit­ar­bei­ter, Kunden und Ge­schäfts­part­ner können sich ver­trau­ens­voll an ihn wenden. Er ist über ver­schie­de­ne Meldewege und auch anonym er­reich­bar. Aufgrund seiner an­walt­li­chen Stellung ist er zur Ver­trau­lich­keit ver­pflich­tet.
Zur Compliance-Broschüre