DE | EN

Pressemeldung

zurück zur Übersicht

GERRY WEBER übernimmt Hallhuber

22.12.2014


  • GERRY WEBER erweitert Markenportfolio und erschließt damit eine weitere Alterszielgruppe
  • Beschleunigung des Wachstums durch Ausbau der internationalen Retail-Flächen
  • Akquisition wird voraussichtlich bereits im ersten Jahr der Konsolidierung einen positiven Beitrag zum Ergebnis pro Aktie leisten

Der Mode- und Lifestyle-Konzern GERRY WEBER International AG erwirbt von der Private Equity Gesellschaft Change Capital Partners LLP alle Anteile des Münchener Modeunternehmens Hallhuber. Mit dem Erwerb des Modeherstellers und -retailers Hallhuber setzt GERRY WEBER seinen Wachstumspfad und die Vertikalisierung des Geschäftsmodells konsequent weiter fort. Hallhuber ermöglicht GERRY WEBER den nachhaltigen Eintritt in ein attraktives, jüngeres Damenmodesegment für die trendorientierte Frau ab Mitte 20.

GERRY WEBER wird Hallhuber mit seinen beiden Marken „Hallhuber“ und „Hallhuber Donna“ als eigenständige Marken im Konzern führen. Durch die Einbringung seiner operativen Expertise im Bereich Beschaffung, internationale Retail-Expansion und Logistik erwartet GERRY WEBER durch die Akquisition nicht nur einen attraktiven Beitrag zur Profitabilität des Konzerns, sondern auch eine Beschleunigung des Unternehmenswachstums.

Mit den bestehenden Marken GERRY WEBER und TAIFUN spricht das Fashion- und Lifestyle-Unternehmen aus Halle/Westfalen eine stilsichere, feminine und qualitätsbewusste Kundin ab Mitte 30 an. Abgerundet wird das eigene Portfolio durch die etablierte Marke SAMOON für Anschlussgrößen, unabhängig vom Alter der Kundin. Mit der Erweiterung des Markenportfolios um die beiden komplementären Hallhuber-Marken erschließt die GERRY WEBER Gruppe eine neue, jüngere Zielgruppe, die in erster Linie urban und trendorientiert ausgerichtet ist. Durch die Akquisition schiebt sich die neu geformte GERRY WEBER Gruppe unter die TOP 5 der größten Fashion- und Lifestyle-Unternehmen Deutschlands.

Hallhuber erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von EUR 109,2 Mio. und ein um Sondereffekte bereinigtes Ergebnis vor Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) von EUR 9,5 Mio. Für das laufende Geschäftsjahr 2014 (Ende 31.12.2014) erwartet Hallhuber einen deutlichen Anstieg des Umsatzes auf ca. EUR 140 Mio. und des bereinigten EBITDA auf ca. EUR 14 Mio. Hallhuber ist vollständig vertikal ausgerichtet und betreibt derzeit mit rund 1.500 Mitarbeitern 94 eigene Geschäfte, zwölf Outlets und 113 Concession Flächen in sechs Ländern, wobei ca. 82 % der Umsätze in Deutschland erzielt werden. GERRY WEBER wird Hallhuber insbesondere bei der Beschaffung und der Logistik sowie beim weiteren Ausbau des eigenen Filialnetzes im In- und Ausland unterstützen.

„Die GERRY WEBER Gruppe ist heute bereits in nahezu allen Ländern Europas mit eigenen Retail-Flächen vertreten. Wir werden Hallhuber beim Aufbau eigener Retail-Flächen insbesondere außerhalb Deutschlands auf einer partnerschaftlichen und professionellen Ebene unterstützen. Dafür werden wir unsere bisherige Expertise und unsere bestehenden Strukturen zur Verfügung stellen“, bestätigt Chief Sales Officer Ralf Weber, zuständiger Vorstand für den gesamten Vertrieb und Unternehmensentwicklung der GERRY WEBER Gruppe.

Beide Unternehmen erwarten durch die Realisierung der Synergieeffekte eine Verbesserung ihrer Profitabilität. GERRY WEBER geht davon aus, dass Hallhuber bereits im Geschäftsjahr 2014/15 (01.11.2014 bis 31.10.2015) einen nicht unerheblich positiven Beitrag zum operativen Ergebnis und zum Ergebnis pro Aktie leisten wird. Einen hohen Anteil wird dazu das Hallhuber-Management beitragen, welches auch nach der Übernahme die Geschicke und positive Entwicklung der Hallhuber GmbH gemeinsam mit dem GERRY WEBER Team weiter vorantreiben wird. „Die letzten fünf Jahre waren sehr erfolgreich. Wir haben Hallhuber zusammen mit Change Capital Partners zur präferierten Marke für modebewusste moderne Frauen gemacht und Hallhubers Internationalisierung begonnen. Dies spiegelte sich in einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 21 % wider. Mit der GERRY WEBER Gruppe haben wir nun einen starken strategischen Partner aus der Branche an unserer Seite, der seine operativen Stärken und sein internationales Retail Netzwerk in die Partnerschaft einbringen wird. Damit eröffnen sich neue Wachstumsperspektiven für unsere Zukunft“, unterstützt Norbert Steinke, Hallhuber CEO, die Übernahme durch GERRY WEBER.

Mit dem Erwerb der urbanen Modemarke Hallhuber und ihren 219 Verkaufsflächen hat GERRY WEBER seine angekündigte Strategie, auch durch Zukäufe profitabel wachsen zu wollen, gezielt umgesetzt. „Die Hallhuber Marken sind komplementär zu den bestehenden GERRY WEBER Marken, das Unternehmen ist voll vertikal ausgerichtet und auf dem Sprung neue europäische Märkte zu erschließen. Hallhuber hat enormes Umsatz- und Ertragswachstumspotenzial und steht erst am Anfang seiner Entwicklungsmöglichkeiten. Diese gilt es nun, gemeinsam zu heben“, erläutert Dr. David Frink, Chief Financial Officer und Sprecher des GERRY WEBER Vorstandes.

Über den Kaufpreis für 100 % der Anteile an Hallhuber wurde Stillschweigen vereinbart. Der Kaufpreis wird voraussichtlich durch die Aufnahme langfristiger Fremdmittel finanziert werden. Aufgrund der sehr soliden Bilanzstruktur der GERRY WEBER International AG wird die Eigenkapitalquote nach der Akquisition weiterhin deutlich über 50 % liegen. GERRY WEBER wird die Hallhuber Gesellschaften bereits im Geschäftsjahr 2014/15 vollständig in den Konzernabschluss integrieren. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung in Deutschland und Österreich.

 

Über GERRY WEBER

Die Gerry Weber International AG mit Sitz in Halle/Westfalen ist ein weltweit operierender Konzern, der sechs starke Modemarken unter einem Dach vereint: GERRY WEBER, GERRY WEBER EDITION, GERRY WEBER ACCESSORIES, G.W., TAIFUN und SAMOON by GERRY WEBER. Seit der Gründung im Jahr 1973 hat sich die GERRY WEBER International AG zu einem der bekanntesten Mode- und Lifestyleunternehmen mit weltweit mehr als 778 eigenen HOUSES of GERRY WEBER und Monolabel Stores, über 2.770 Shopflächen sowie Marken-Onlineshops in neun Ländern entwickelt.

Seine feste Position als Global Player baut das Unternehmen stetig weiter aus. Der Konzern mit seinen weltweit rund 5.000 Mitarbeitern verfügt über Vertriebsstrukturen in mehr als 62 Ländern und zählt zu den größten börsennotierten Modekonzernen in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2012/13 erzielte die im MDAX notierte GERRY WEBER Gruppe einen Konzernumsatz von EUR 852,0 Mio. Im Vorstand zeichnen Ralf Weber für Vertrieb und Unternehmensentwicklung, Arndt Buchardt für Produkt, Marken und Lizenzen sowie Vorstandssprecher Dr. David Frink für Human Resources, IT, Logistik und Finanzen verantwortlich.

 

Über Change Capital Partners

Change Capital Partners wurde 2003 gegründet und ist auf Finanzinvestitionen im mittelständischen Handels- und Konsumgüterbereich spezialisiert. Das Private-Equity-Haus verfügt sowohl über Kapitalkraft als auch über Expertise im operativen Geschäft und gibt damit etablierten Marken und Handels-Unternehmen die Möglichkeit, die nächste Stufe in ihrer Entwicklung zu erreichen.

Für Change Capital arbeiten ausgewiesene Experten aus dem Investmentbereich. Roger Holmes und Gründer Luc Vandevelde bringen die Erfahrung aus dem Management großer Unternehmen wie Marks & Spencers und Carrefour mit, Stephan Lobmeyr und Steven Petrow die Private-Equity-Expertise von Stationen bei Hicks Muse bzw. Bain Capital. Die Gesellschaft hat europaweit insgesamt rund 440 Millionen Euro in 13 Unternehmen investiert. Das Portfolio ist diversifiziert über Länder, Branchen und Halteperioden. Change Capital ist in Großbritannien registriert und wird von der britischen Bankenaufsicht FCA autorisiert und reguliert.

 

Über Hallhuber

Die Hallhuber GmbH ist eine auf hochwertige Damenmode spezialisierte Modemarke und wurde 1977 am Firmensitz München gegründet. Hallhuber verkauft ausschließlich vom eigenen Designteam entworfene Mode. Sie wird von in langjähriger Zusammenarbeit erprobten Lieferanten gefertigt und exklusiv in 219 Shops (Stand November 2014) in Deutschland, Österreich, Belgien, Großbritannien, der Schweiz und in den Niederlanden sowie über eigene Online-Plattformen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien und Frankreich vertrieben. Im Jahr 2013 lag der Umsatz bei EUR 109 Mio. CEO ist seit dem Jahr 2009 Norbert Steinke, CFO seit 2010 Richard Lohner. Die Hallhuber GmbH gehört zu 100 Prozent der Hallhuber Beteiligungs GmbH und ist die einzige Beteiligung dieser Holdinggesellschaft.

zurück zur Übersicht
Pressemeldung herunterladen

Kon­takt / Pres­sse­ver­tei­ler
Cor­­po­ra­te Com­mu­n­i­ca­ti­ons

Bitte nehmen Sie mich in den Presseverteiler für Corporate Communications mit auf.

Gundolf Moritz
Mirnock Consulting
Tel.: +49 (0) 5201 185-7226
Email: ir@gerryweber.com