DE | EN

Pressemeldung

zurück zur Übersicht

Angriff auf IT-Systeme entdeckt und abgewehrt – geringe Ein­schrän­kun­gen bei der IT-Ver­füg­bar­keit

28.06.2021

Halle/Westfalen, 28.06.2021 – Die GERRY WEBER International AG hat den Versuch Dritter, Kontrolle über ihre IT-Systeme zu erlangen, erfolgreich abwehren können. Es wurden zwar verdächtige Aktivitäten entdeckt, aber weder wurde bis heute eine so genannte Ransom- Software installiert, noch wurden Lösegeldforderungen gestellt. Als Vorsichtsmaßnahme wurden dennoch möglicherweise betroffene Systeme heruntergefahren. Durch diese vom Unternehmen selbst initiierten Maßnahmen kam es vorrübergehend zu geringen, zumeist internen Einschränkungen der IT-Verfügbarkeit, z.B. bei der Zeiterfassung oder dem Etikettendruck. Mittlerweile wurde die IT-Verfügbarkeit bis auf wenige Ausnahmen wieder vollumfänglich hergestellt. Die Lieferfähigkeit war zu keinem Zeitpunkt beeinträchtigt. Die zuständige Datenschutzbehörde LDI ist informiert; bei der Polizei wurde Strafanzeige gestellt.

Nach derzeitigem Kenntnisstand der eingeschalteten Cyber-Security-Experten und Daten- Forensiker geht das Unternehmen weiterhin davon aus, dass keine personenbezogenen Daten von Endkunden abgezogen und/oder kopiert wurden. Dennoch werden die Untersuchungen auch in diese Richtung aus Vorsicht fortgeführt.

Pressekontakt
Kristina Schütze
Head of Corporate Communications / Pressesprecherin
Tel: +49 5201 185 320
Mobil: +49 172 577 5436
Mail: kristina.schuetze@gerryweber.com

zurück zur Übersicht
Pressemeldung herunterladen

Kon­takt / Pres­sse­ver­tei­ler
Cor­­po­ra­te Com­mu­n­i­ca­ti­ons

Bitte nehmen Sie mich in den Presseverteiler für Corporate Communications mit auf.

Kristina Schütze
Head of Corporate Communications / Pressesprecherin
Tel.: +49 (0) 5201 185-320
Email: kristina.schuetze@gerryweber.com