DE | EN

Pressemeldung

zurück zur Übersicht

Pro Kreis­l­auf­wirt­schaft: GERRY WEBER jetzt mit Re­cy­cling­bo­xen in ganz Deutsch­land und Ös­ter­reich

09.12.2021

Halle/Westfalen, 09.12.2021 Einen weiteren wichtigen Schritt im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsagenda geht die GERRY-WEBER-Gruppe: Nach rund sechsmonatiger erfolgreicher Pilotphase mit Recyclingboxen in 30 Filialen rollt das Haller Modeunternehmen das Projekt nun auf alle Filialen in Deutschland und Österreich aus. Kund*innen finden die Boxen jetzt in insgesamt 205 Stores und können dort ihre getragene Kleidung und Schuhe gegen einen Einkaufsgutschein in Höhe von 15 Prozent abgeben.

„Schon nach kürzester Zeit konnten wir in der Pilotphase feststellen, dass unsere Kund*innen für diesen Aspekt der Kreislaufwirtschaft absolut offen sind“, freut sich Angelika Schindler- Obenhaus, Vorstandsvorsitzende bei GERRY WEBER. „Gemeinsam kommen wir so unseren definierten Nachhaltigkeitszielen ein bedeutendes Stück näher und entsprechen den neu entwickelten Werten und Bedürfnissen unserer Gesellschaft, die sich auch spürbar in unserer Zielgruppe widerspiegelt.“ Eine positive Auswirkung auf die Umsätze sei in den Pilotstores darüber hinaus ebenfalls zu verzeichnen gewesen.

Die gesammelte Kleidung geht an den Kooperationspartner I:CO (I:Collect GmbH), der die Textilien recycelt und zur Herstellung von neuen Produkten, wie z. B. Putzlappen, Malervlies oder Granulat für Kleiderbügel, wiederverwendet. Dieses Verfahren reduziert Abfall, schont Ressourcen und entlastet die Umwelt.

Ein weiterer Pilot zum Thema Kreislaufwirtschaft startet noch in diesem Jahr: Second Love. Im Rahmen dieses Projektes wird die in den Boxen gesammelte Kleidung geprüft, um ausgewählte Teile wiederaufzubereiten. Diese Artikel werden dann auf einer Second-Hand- Testfläche im GERRY-WEBER-Outlet in Halle/Westfalen angeboten. „Wir möchten so einstigen Lieblingsteilen eine zweite Chance geben und die Kreislaufwirtschaft proaktiv fördern“, erklärt Eileen Kliemchen, die das Projekt als Senior Project Leader PMO & Omnichannel verantwortet.

So genannter „Dead Stock“, also nicht mehr verwertbare Reststoffe, sind jetzt erstmals zu Hundebetten weiterverarbeitet worden. Entstanden ist dieses Projekt aus einer Kooperation mit Studenten der Modeschule AMD, die vor dem Hintergrund des Kreislaufgedankens verschiedene Konzepte entwickelt hatten. Die Hundebetten – jedes ein Unikat – sind aktuell im Onlineshop von GERRY WEBER zu erwerben.

Über die GERRY-WEBER-Gruppe
Die GERRY WEBER International AG mit Sitz in Halle/Westfalen ist weltweit mit rund 2.200 Mitarbeitern eines der größten Mode- und Lifestyleunternehmen Europas. Das Unternehmen vertreibt weltweit trendorientierte Mode im Modern Classic Mainstream in 59 Ländern. Zur GERRY-WEBERGruppe gehören neben der gleichnamigen Marke GERRY WEBER die jüngere Marke TAIFUN und die Plus-Size-Marke SAMOON. Weiterführende Informationen finden Sie online unter: www.gerryweber.com

Pressekontakt
Kristina Schütze
Head of Corporate Communications / Pressesprecherin
Tel: +49 5201 185 320
Mobil: +49 172 577 5436
Mail: kristina.schuetze@gerryweber.com

zurück zur Übersicht
Pressemeldung herunterladen

Kon­takt / Pres­sse­ver­tei­ler
Cor­­po­ra­te Com­mu­n­i­ca­ti­ons

Bitte nehmen Sie mich in den Presseverteiler für Corporate Communications mit auf.

Kristina Schütze
Head of Corporate Communications / Pressesprecherin
Tel.: +49 (0) 5201 185-320
Email: kristina.schuetze@gerryweber.com